London – Sehenswürdigkeiten

Buckingham Palace

Kein London-Besuch ohne auch bei den Royals vorbeizuschauen. Der Buckingham Palace ist den meisten bekannt als „Stadtwohnung“ der königlichen Familie. Bei den königlichen Hochzeiten bot der Balkon des Buckingham Palace den feierlichen Abschluss der traumhaften Zeremonien. Der zarte Kuss, den Diana ihrem frisch angetrauten Sir Charles gab oder der leidenschaftliche Kuss den Kate Middleton ihrem frisch vermählten Wiliam bei der Hochzeit im Jahr 2012 gab. All diesen weltgeschichtlich bedeutenden Momenten bot der 1703 erbaute und 1825 von Architekt Nash umgestaltete Buckingham Palace eine wahrhaft königliche Kulisse. Seit 1993 kann man die „Stadtwohnung der Royals“ ganzjährig besichtigen. Lediglich bei offiziellen Anlässen, oder wenn die Queen vor Ort ist, sind einige Teile des Schlosses für Besucher gesperrt.

Tower BridgeTower Bridge

Wohl das bekannteste Wahrzeichen Londons, neben der Queen, ist die wohl die 1886-1894 erbaute Tower Bridge. Die östlichste aller Themse-Brücken bietet einen beeindruckenden Blick über die Themse und die Docks. Im inneren der 2 großen Türme der Tower Bridge befinden sich das Tower Bridge Museum und ein Restaurant. Den besten Blick hat man vom Themse-Ufer aus einigen hundert Metern Entfernung.

Tower of London

Die mittelalterliche Trutzburg war zur Zeit ihrer Erbauung im Jahr 1078 unter William dem Eroberer zunächst lediglich eine Holzkonstruktion. Erst Edward I. ließ 1272 – 1307 den Tower of London in ein mittelalterliches Schloss umbauen. Der Tower of London hatte über die Jahrhunderte viele unterschiedliche Funktionen. So wurde er zeitweise als Wohnsitz der Könige, als Gefängnis, als Schatzkammer oder als Waffenkammer genutzt. Seit 1994 kann man im „Jewel House“, einem neuen Flügel des Towers, die englischen Kronjuwelen besichtigen. Der Tower of London wird immer noch durch die sogenannten „Beefeaters“ in ihren traditionellen Uniformen bewacht.

Picadilly CircusPicadilly Circus

Picadilly Circus ist der Mittelpunkt der Stadt und der verkehrsreichste Knotenpunkt Londons. Neben den weltbekannten Werbetafeln bietet der Eros-Brunnen am Picadilly Circus ein schönes Fotoobjekt.

Westminster Abbey

The Collegiate Church of St.Peter in Westminster“ oder kurz: Westminster Abbey ist die Krönungskirche der englischen Königsfamilie. Seit über 900 Jahren finden in Westminster Abbey Krönungen, Hochzeiten und Beerdigungen der „Royals“ statt. Für die wunderschöne Kirche am Westminster Palace wurde 1065 durch Eduard dem Erkenner der Grundstein gelegt. Nur ein Jahr später ließ sich William der Eroberer in der “Baustelle“ zum König krönen. Im Jahr 1245 wurde die Kirche weitreichend umgebaut und erhielt ihr weltbekanntes Aussehen.

Big Ben

Mit Big Ben ist die schwerste der 5 Glocken im Uhrturm des Palace of Westminster. Fälschlicherweise wird der Uhrturm häufig al Big Ben bezeichnet, doch dieser heißt seit 2012 offiziell Elizabeth Tower. Die 13,5 Tonnen schwere Glocke befindet sich bereits seit über 150 Jahren im Glockenturm und wird im Volksmund „The Voice of Britain“ genannt.

London Eye

London Eye bei NachtDas Britisch Airways London Eye ist eine neuere Sehenswürdigkeit in London. Auf dem 135 Meter hohen Riesenrad reicht die Aussicht an schönen Tagen bis zu 40 km weit. Selbst Schloss Windsor kann man bei schöner Sicht erkennen. Bei der 30-minütigen Fahrt in den Gondeln des London Eye hat man einen großartigen Ausblick auf London. Eine der wenigen Möglichkeiten in London die Stadt von oben zu betrachten. Besonders romantisch ist eine Fahrt bei Dunkelheit. Das leuchtende London in den Abendstunden bietet eine faszinierende Kulisse.

Madame Tussauds

Das Madame Tussauds in London ist ein Wachsfigurenkabinett, in dem berühmte Persönlichkeiten, Politiker und Sportler ausgestellt sind. So finden Sie neben den Popstars Lady Gaga, Madonna oder Rihanna auch die Hollywoodstars George Clonney, Bruce Willis und Leonardo DiCaprio. Außerdem sind noch weltbekannte Sportler wie David Beckham, Usain Bolt und Muhammad Ali und weltgeschichtlich bedeutende Persönlchkeiten wie Albert Einstein und Pablo Picasso ausgestellt. Natürlich dürfen im Londoner Wachsfigurenkabinett die Royals nicht fehlen. Ein Ausflug in das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London lohnt sich für die ganze Familie und die Fotos mit den täuschend echten Wachsfiguren der Stars sind echte Highlights in jedem Fotoalbum

Tickets:

  • Kinder: 25,80 Pfund
  • Erwachsene: 30 Pfund
  • Familien: 108 Pfund
  • Sie können bis zu 25 % sparen, wenn Sie bereit vor Ihrer Reise online buchen.

 

Hyde Park

Der Hyde Park ist eine öffentliche Grünanlage und ein Ruheort im hektischen Zentrum von London. Am nordöstlichen Eck des Parkes befindet sich die weltbekannte „Speakers‘ Corner“, an der jedermann die Möglichkeit hat öffentlich eine Rede über jedes beliebige Thema zu halten. Insbesondere sonntags ist hier immer einiges los und man kann interessanten Reden zu vielen Themen lauschen. Nur die königlische Familie wird weitestgehend aus den reden ausgeklammert. Der Hyde Park bietet sich perfekt für einen Spaziergang durch die Natur an, bei dem Sie neben der Flora und Fauna auch Denkmäler und schöne Parkgebäude bestaunen können.

St-Paul CathedralSt. Paul’s Cathedral

Die wunderschöne St. Paul’s Cathedral wurde zwischen 1675 und 1710 von Cristopher Wren gebaut. Sie liegt direkt an der Themse und ist Sitz der Diözese London der anglikanischen Kirche. Unter der Kirche befindet sich eine Krypta, in der unter anderem die Gruften von Sir Alexander Fleming und Admiral Lord Nelson untergebracht sind. Die Kuppel ist größer als die im Petersdom in Rom und von innen begehbar. Die beeindruckende St. Paul’s Cathedral ist immer einen Besuch wert.

Finden Sie hier Ihren London-Reisführer

2 Gedanken zu „London – Sehenswürdigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.