Prag – Sehenswürdigkeiten

1. Die Karlsbrücke

Die Karlsbrücke zählt zu den ältesten Steinbrücken in Europa. Sie ist nur von zwei Türmen begrenzt und nur für Fußgänger geöffnet. Mit über 16 Bögen verbindet die Karlsbrücke (Karluv most) die beiden Stadtteile Malá Strana und Staré Mesto. Heute dürfen nur Fußgänger über sie gehen. 1883 war sie auch für die Pferdebahn und Anfang des 20en Jahrhunderts für die elektrische Straßenbahn geöffnet. Die Ränder der Brücke werden von vielen Heiligenfiguren gezäumt. Die bekannteste Figur ist des Heiligen Jan Nepomuk. Es heißt, dass er an dieser Stelle in die Moldau geworfen wurde.

Sie gelangen mit der Metro Staromestská (A) und/ oder der Straßenbahn 17 und 18 zu der Karlsbrücke.

2. Die Prager Burg

Die Prager Burg gibt es auf dem Berg Hradschin bereits seit über 1000 Jahren. Es wird gesagt, dass es das größte geschlossene Burgareal der Welt mit ihren drei Schlosshöfen sei.
Errichtet wurde die Prager Burg im 9. Jahrhundert. Mitte des 14. Jahrhunderts wurde der Veitsdom ergänzt. Die Türme überragen heute noch die Burg. Sollten Sie die Burg besuchen wollen, sollten Sie gut zu Fuße sein und viel Ausdauer haben.

3. Der Wenzelsplatz

Der Wenzelsplatz ist über 700 Meter lang, gehört damit zu den größten Plätzen in Europa. Durch seine enorme Größe wirkt er eher wie ein Boulevard als wie ein Platz. Den Namen Wenzelplatz (Václavské námesti) hat er seit 1848, benannt nach dem Heiligen Wenzel. Im Jahre 1912 wurde dort das Wenzelsdenkmal errichtet. Daneben stehen die vier Schutzheiligen. Zum Wenzelsplatz gelangen Sie mit der Metro Mustek (A, B).

4. Das Altstädter Rathaus und seine Astronomische Uhr

Errichtet wurde das Rathaus im gotischen Baustil. Besonders auffällig sind die Rund- und Spitzbogenfenster. Der Bau fing im Jahre 1381 an. Das Gebäude wurde immer wieder etwas mehr erweitert. Das Rathaus kann auch besichtigt werden.

Gegen Ende des 15. Jahrhunderts wurde an der Südmauer die astronomische Uhr (Orloj) fertiggestellt. Manche Teile der Uhr sind aber noch älter. So wie das astronomische Ziffernblatt. Dieses stammt sogar aus dem Jahre 1410. Bewegliche Figuren kamen dann im 17. Jahrhundert dazu. Die bekannten 12 Apostel bewegen sich heute noch zu jeder Stunde. Sie hat verschiedene Zeiger. Der Sonnenzeiger und den Mondzeiger an. Erleben Sie die Bewegungen der Uhr mit jeder vollen Stunde mit. Sie kommen dort mit der Metro Staromestská (A) hin.

5. Altstädter Ring

Ein beliebter Treffpunkt und ein zentraler Platz in der Prager City ist der Altstädter Ring. Der Altstädter Ring befindet sich auf ganze 9000 Quadratmeter. Bereits im 12. Jahrhundert wurden auf dem Platz Gebäude errichtet. Dort finden Sie viele Sehenswürdigkeiten, wie das Altstädter Rathaus mit seiner Uhr, die Teynkirche oder das Denkmal für Jan Hus, dem Reformator. Mit der Metro Staromestska (A) kommen Sie zum zentralen Punkt. Sie befindet sich an der Kreuzung Staromestské, 110 00 Praha 1.

6. Der Prager Pulverturm

Zu den 13 Befestigungstürmen und Toren, welche damals die Altstadt von Prag umgeben haben, zählt auch der Pulverturm. Er ist 35 Meter hoch. Der Pulverturm steht heute ganz isoliert neben dem Gemeindehaus. Der Bau dauerte über 400 Jahre und begann im Jahre 1475. Erst im 17. Jahrhundert bekam der Pulverturm seinen Namen. Es ist eine Kopie des Originalturms an der Karlsbrücke.

Eine kleine Ausstellung über den Turm und seiner Geschichte kann dort besucht werden. Mit der Metro Námesti Republiky (B) gelangen Sie dort hin. Er befindet sich an der Kreuzung námesti Republiky 5, 110 00 Praha 1.

7. Veitsdom

Auf dem Gelände der Prager Burg finden Sie den St. Veits Dom (Chrám sv. Vita). Der Bau der Kirche begann im 10. Jahrhundert. Im Jahre 1344 begann dann der Bau des Veitsdom. Geleitet wurde der gotische Bau vom französischen Dom-Baumeister Matthias von Arras. Es folgten noch weitere. 1420 waren Chor und Grundstock des Hauptturms fertig. Die gesamten Bauarbeiten wurden aber erst im Jahre 1929 beendet. Die Sigismundglocke ist die größte Glocke des Doms. Sie hat ein Gewicht von 17 Tonnen. Finden können Sie den Dom an der Kreuzung III. nádvori 48/2, 119 01 Praha 1.

8. Goldenes Gässchen

Auf der Prager Burg finden Sie die berühmteste Straße von Prag. Das Goldene Gässchen, auch Goldmachergässchen genannt. Man glaubt in der kleinsten Straße der Welt zu sein, da die Häuser hier sehr klein sind. Alchimisten, welche künstlich Gold und den Stein der Weisen herstellen sollten, sollen hier am Werk gewesen sein. Und im Haus Nummer 21 soll Franz Kafka gewohnt haben. Im 16. Jahrhundert wurden die kleinen Häuser gebaut. Das Goldene Gässchen erreichen Sie an der Ecke Zlatá ulicka, 110 00 Praha 1 – Hradacany.

9. Loreto in Prag

In Prag befindet sich auch das Loreto. Es ist eine Wallfahrtsstätte, welcher bereits im 17. Jahrhundert errichtet wurde. Der Loreto-Komplex wurde von der Begina Katharina von Lobkowicz gestiftet. Das Heilige Haus, das Glockenspiel, die Schatzkammer sowie die Christi Geburt-Kirche sind die bedeutendsten Besuchermagnete.

Fast 125 Jahre, 1626 bis 1750, dauerte der Bau des Loreto-Heiligtums. Das Glockenspiel wurde 1694 in Amsterdam erbaut und wurde dann im frühbarocken Turm eingebaut. Ein anderer wertvoller Teil des Heiligtums ist die Schatzkammer mit vielen Gemälden und Juwelen. Erreichen können Sie das Loreto mit der Straßenbahn Pohorelec (22) – an der Kreuzung Loretánske námesti 100/7, 118 00 Praha.

10. Petrin Turm

Der Aussichtsturm Petrin hat eine Höhe von 60 Metern und besteht aus Stahl. Er wurde nach dem Berg Petrin, auf welchem er steht, benannt. Der Aussichtsturm wurde 1891 erbaut, nur wenige Jahre nach dem Eiffelturm. Auf den Turm können Sie erst steigen, wenn Sie den Berg hinauf gestiegen sind. Entweder zu Fuß (299 Stufen) oder mit der Petrin-Standseilbahn, welche auch im Jahre 1891 gebaut worden ist. 1991 wurde der Turm saniert und wieder für das Publikum geöffnet. Sie erreichen den Turm mit der Standseilbahn von der Ujezd Straße und mit der Straßenbahn Ujezd (6, 9, 12, 20, 22).

Jetzt günstige Eintrittskarten für die Sehenswürdigkeiten in Prag kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.