Buckingham Palace

Der Buckingham Palace ist allen Leuten auf der Welt bekannt. Es handelt sich um die offizielle Residenz der Monarchen in Großbritannien. In der Hauptstadt Englands kann der Buckingham Palace aufgesucht werden. Unzählige Touristen kommen jedes Jahr aufgrund des Palastes nach London, um den Sitz der Königin zu besuchen. Die Königin Elisabeth II. und ihrem Gatten Prinz Philip sind bei Staatsanlässen hier aufzufinden. Natürlich sind bei Hochzeiten innerhalb des Königshauses Tausende Menschen vor dem Palast. Die letzte bedeutende Hochzeit wurde von Prinz William gefeiert, welche auf der ganzen Welt ausgestrahlt wurde.

Der Buckingham Palace wurde im Jahr 1703 erbaut. Es sollte zuerst als Stadthaus für John Sheffied, dem ersten Duke von Buckingham und Normandie dienen. Durch die Architekten John Nach und Edward Blore wurde der Palast in den weiteren hundert Jahren erweitert und deutlich vergrößert. Aktuell sind drei Flügel am Gebäude vorhanden, die zahlreiche Innenräume für die Bediensteten und die königliche Familie aufweist. Insgesamt sind 775 Räume vorhanden. Der Palast wird natürlich ausreichend von der englischen Garde bewacht. Bei dem Wechsel der Wache werden besonders gerne viele Fotos von dem Vorgang gemacht, um das besondere Ereignis festzuhalten. Eine eigene Polizeistation ist zusätzlich auf dem Palastgelände zu finden. Die Besonderheit an der Veränderung des Palastes ist der mögliche Einzug in den Palace, der nicht nur durch die Oberschicht erfolgen kann. Natürlich wurde die traditionelle Hofkleidung abgeschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.