Das Kolosseum in Rom

Die alten Römer haben viele Bauwerke erschaffen, die bis heute noch komplett oder teilweise zu besichtigen sind. Dazu gehört auch das Kolosseum, welches unter dem Namen Amphitheatrum Novum bekannt ist. Es handelt sich um das größte Amphitheater, welches im antiken Rom erbaut wurde. In den Jahren zwischen 72 und 80 nach Chr. wurde es innerhalb mehrerer Jahre erbaut. Natürlich wurde die Stadt Rom mit dem Bau des Kolosseums umso attraktiver für die Bevölkerung.

Mehr als 400 Jahre wurde das Bauwerk mit seiner Arena verwendet. Jedoch wurde es durch einen Blitzschlag getroffen und aufgrund eines umfangreichen Brandes zerstört. Der Veranstaltungsort sollte renoviert werden, was jedoch nicht geschah. Das Kolosseum wurde überwiegend für grausame Gladiatorenspiele verwendet, welche von dem Kaiserhaus geplant wurden. Jeder Bewohner Roms konnte sich die Spiele kostenlos anschauen und das Tierhetzen sowie Zweikämpfe beobachten. Natürlich gehörte zu den Spielen immer viel Blut und eine Exekution von Gefangenen oder Verurteilten. Der Tod, der durch wilde Raubtiere verhängt wurde, hat die Besucher besonders angeheizt.

Seit dem späten sechsten Jahrhundert wurde das Kolosseum in Rom nicht mehr für Kämpfe verwendet, sondern aufgrund schwerer Schäden wollten die Bewohner Wohnräume in dem Bauwerk sicherstellen. Letztendlich konnte im Mittelalter nur noch der beschädigte Steinbruch von einigen Bevölkerungsschichten als Unterkunft verwendet werden. Bis heute ist der Stellenwert des Kolosseums in Rom hoch angesehen und wird von den Einwohnern mit Respekt behandelt. Unzählige Touristen reisen zusätzlich jedes Jahr nach Rom, um die Ruine zu besuchen.

Rom Kolosseum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.