Die faszinierende Stadt New York

New York, die US-amerikanische Stadt, an der Ostküste der USA, ist nicht nur die größte Stadt der Vereinigten Staaten und unbestritten eine echte Weltmetropole, sondern auch eine äußerst faszinierende Stadt, die sehr viele Menschen gerne einmal im Rahmen einer Städtereise besuchen möchten.
Diejenigen Menschen, die sich ihren Traum einer New York Reise erfüllen können, erwartet in der amerikanischen Metropole auch wirklich viel Interessantes und wohl kaum ein New York Tourist wird sich in der „Stadt die niemals schläft“ langweilen müssen.

Im Folgenden finden Sie ein paar Informationen über die Stadt New York, die für Touristen in der Regel relevant sind, wobei es sich natürlich lediglich um einen kurzen Abriss der New Yorker Highlights handeln kann, denn um eine Weltmetropole, wie New York, umfassend zu beschreiben, wären sicherlich mehrere umfangreiche Bücher notwendig.

Da sich nicht wenige Menschen für die vielen Wolkenkratzer interessieren, welche die Skyline New Yorks prägen, soll hier mit dieser Thematik begonnen werden.

New Yorker Wolkenkratzer

Auch Menschen, die noch nie in der Stadt New York waren, haben in der Regel eine gewisse Vorstellung vom Erscheinungsbild New Yorks bzw. des Stadtteils Manhattan, da sie sich schon in vielen Filmen einen Eindruck von der Architektur dieses New Yorker Stadtteils machen konnten und wissen, dass dieser geprägt ist, von quasi unzähligen Wolkenkratzern.

Jedes dieser Bauwerke ist sicherlich interessant und hat zudem seine eigene Geschichte, es gibt jedoch ein paar Bauwerke in New York, die aus der Vielzahl an Wolkenkratzern noch herausstechen, wie beispielsweise:

Das „Empire State Building“, das zu den bekanntesten der New York Wolkenkratzern zählt und das zudem auch als Wahrzeichen der Stadt New York gilt.
Das „Empire State Building“ wurde in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts errichtet und war mit seiner Höhe von 381 Metern lange Zeit das höchste Bauwerk der Welt.
New York Touristen, die nicht gerade unter Höhenangst leiden, sollten es sich im Rahmen ihrer Reise nicht nehmen lassen, einmal mit dem Fahrstuhl zur Aussichtsplattform des „Empire State Building“ zu fahren und den unglaublichen Blick über die Stadt New York zu genießen.

Andere, sehr bekannte Wolkenkratzer in Manhattan sind u. a. der „Trump Tower“, ein Geschäfts- und Wohngebäude, welches der Multimillionär „Donald Trump“ errichten ließ, das „Chrysler Building“, dessen markante Spitze ein prägendes Element der New Yorker Skyline darstellt, sowie der 366 Meter hohe „Bank of America Tower“ und und der viertürmige Gebäudekomplex des „World Financial Center“.

Sehenswürdigkeiten in New York

Nicht nur die verschiedenen bekannten Wolkenkratzer Manhattans zählen zu den Sehenswürdigkeiten der Weltmetropole, sondern New York kann seinen Besucher noch diverse weitere Sehenswürdigkeiten bieten, die weltweit ihres Gleichen suchen.
Zu den bekanntesten dieser faszinierenden New Yorker Sights gehören auch jeden Fall:

1. Die Freiheitsstatue („Statue of Liberty“), die sich nahe Manhattans auf „Liberty Island“ befindet und die einst ein Geschenk des Staates Frankreich an die USA war.
„Lady Lib“, wie die Freiheitsstatue auch genannt wird, ist das Symbol für die Freiheit Amerikas.
Die „Göttin der Freiheit“ steht auf zerbrochenen Ketten, die symbolisch für Sklaverei stehen, streckt in ihrer rechten Hand eine Fackel gen Himmel, während ihre linke Hand eine Tafel trägt auf der das Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung vermerkt ist.

2. Die „Brooklyn Bridge“, die im Jahre 1883 eingeweiht wurde und welche die Stadtteile Brooklyn und Manhattan miteinander verbindet und die ebenfalls als ein Wahrzeichen New Yorks gilt.
Das Überschreiten der Brücke, in dessen Rahmen Touristen sehr schöne Aussichten genießen können, ist im Übrigen eines der sehr wenigen kostenfreien Vergnügungen, welche die Stadt New York bietet.

3. Der „Times Square“, also der New Yorker Platz an der Kreuzung der „Seventh Avenue“ mit dem „Broadway“, der nach der Zeitung „Times“ benannt wurde und welcher wohl das Zentrum der Theaterlandschaft New Yorks darstellt.

4. Die „Wall Street“, also die bekannte Straße New Yorks, in der unter anderem die wohl bedeutendste Böse weltweit, der „New York Stock Exchange“ befindlich ist.

Einkaufsmöglichkeiten in Manhattan

Viele Touristen möchte im Rahmen eines New York Aufenthaltes auch gerne einmal eine ausgiebige Shoppingtour unternehmen, wofür die amerikanische Weltstadt auch genügend gute Möglichkeiten bietet.
So sollten diese Touristen unter anderem einmal die wohl teuerste Einkaufsstraße der Welt aufsuchen und entlang bummeln, sprich die bekannte „5th Avenue“.
Auch wenn sich sicherlich nur wenige Touristen die Angebote der wirklich exklusiven Läden an der „5th Avenue“ leisten können werden, lohnt sich ein entsprechender Bummel sicherlich, denn „Schauen“ kostet schließlich auch dort nichts.

Wer speziell nach Kleidung Ausschau halten möchte, der sollte auf jeden Fall auch einmal New Yorks berühmtes Kaufhaus „Macy’s“ aufsuchen, denn dort findet man Kleidungsstücke von fast allen Marken dieser Welt.
Ein anderes berühmtes Kaufhaus in New York ist „Bloomingdale’s“, ein geradezu riesiges Kaufhaus mit einem gigantischem Warenangebot, wo Besucher wirklich sehr viel Zeit verbringen können und dabei stets etwas Neues entdecken werden.

Auch einige New Yorker Flohmärkte sind durchaus einen Besuch wert und zum Beispiel auf dem recht bekannte Flohmarkt „The Annex“ an der „6. Avenue“ finden sich nicht selten echte Raritäten oder gute Schnäppchen.

Insgesamt eignet sich New York sehr gut zum Einkaufen und einige Waren, wie beispielsweise Elektronikprodukte, sind dort auch günstiger zu haben, als in Deutschland.
Wer im Rahmen eines New York Aufenthaltes auch einkaufen möchte, sollte sich allerdings besser schon im Rahmen der Reisevorbereitungen mit den aktuellen Zollbestimmungen vertraut machen, damit es bei der Rückreise keine bösen Überraschungen gibt.

New Yorker Museen

Da sich viele Städtereisende auch für interessante Museen bzw. Museumsbesuche an ihrem jeweiligen Reiseziel interessieren, sollen hier abschließend auch noch kurz einige der bekanntesten New Yorker Museen genannt werden.

So sollten New York Besucher, die interessiert an Kunst sind unbedingt einmal das „Metropolitan Museum of Art“ aufsuchen, eines der berühmtesten Museen weltweit, das durchaus mit dem noch etwas bekannterem „Louvre“ in Paris gleichzusetzen ist.
Dort finden sich Kunstwerke großer Meister aller Epochen, so dass kunstinteressierte Menschen voll auf ihre Kosten kommen werden.
Ebenfalls für kunstbegeisterte Menschen interessant ist das New Yorker „Guggenheim Museum“, wo man unter anderem Werke von „Van Gogh“ oder „Picasso“ bestaunen kann.

Im Stadtmuseum von New York („Museum of the City of New York“) hingegen dreht sich alles um die Geschichte der Weltstadt, was für viele New York Touristen sicherlich sehr interessant ist, da sie ihr Reiseziel gerne etwas genauer kennenlernen möchte.

Natürlich gibt es in der Weltmetropole New York noch sehr viel mehr interessante Museen, als die drei oben genannten, so dass die Stadt diesbezüglich wohl alle Geschmäcker und Interessengebiete abdecken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.