Die Prager Burg

Die Prager Burg befindet sich in der tschechischen Hauptstadt Prag und eines der größten Bauwerke in dem Land. Die Burg wurde bereits im 9. Jahrhundert gegründet und konnte somit bereits schon viele Generationen bei sich beherbergen. Seit dieser Zeit hat die Prager Burg ihr Aussehen jedoch sehr verändert. Aufgrund der unterschiedlichen Baustile, die ineinander überfließen, ist noch immer eine Mischung aus den Etappen der Jahrhunderte zu erkennen. Die Funktion der Burg war seit ihrer Erschaffung jedoch schon immer die Beherbergung des Staatsoberhauptes. Es ist noch immer die offizielle Residenz des Oberhauptes des Landes, was sich nicht verändert hat.

Die älteste Überlieferung kann besagen, dass die Burg zuerst eine Kirche gewesen ist, die natürlich historisch weiter ausgelegt wurde. Die Ausbreitung der Burg konnte in der Zeit um 900 begonnen werden, wo ein Umbau stattfand. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Burg von den Habsburgern regiert beziehungsweise besetzt. Im 20. Jahrhundert wurde die Burg für den Präsidenten eingerichtet und sollte seitdem der Sitz sein, der aufgrund seiner prunkvollen Erscheinung das Land vertritt. Die Burg weist um die 1,5 Millionen Besucher pro Jahr auf und ist somit eines der meist besuchten Orte in Tschechien. Aktuell können gotische, romanische, barocke Stile festgestellt werden, welche die Burg prägen.

CIMG0545

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.