Europa mit dem eigenen Auto entdecken – Die Städte sollten Sie gesehen haben

Europas schöne Städte entdecken

Um flexibel zu sein, bietet es sich an, Europas Städte mit dem eigenen Auto zu bereisen. Und wenn das passende Gefährt dazu noch fehlt, schaut man einfach einmal im Portal von Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt, bei mobile.de, nach dem passenden Automobil. Hier gibt es sowohl von Privatverkäufern als auch von professionellen Autohändlern sogar Gebrauchtwagen mit Garantie.

Stockholm – eine der schönsten Städte der Welt

stockholm
Foto: pixabay.com

Die schwedische Hauptstadt erstreckt sich über 14 Inseln im Mälaren See und hat im Gegensatz zu anderen Metropolen nie ihren verträumten Charakter verloren. Der berühmte Stockholmer Schärengarten aus 24.000 kleinen Inseln, die während der Eiszeit entstanden sind, erstreckt sich östlich vor den Toren von Stockholm und ist ein extremer Gegensatz zu den pulsierenden Einkaufspromenaden und den prachtvollen Hauptstraßen. Enge Gassen, prachtvolle, breite Straßen, verträumte Künstlerviertel und glitzernde Einkaufspassagen vereinen sich zu einer vollkommene Symbiose mit Natur, Wasser und einer verträumten Fischersiedlung.
Gamla Stan, das historische Zentrum Stockholms mit bis zu 400 Jahre alten farbenprächtigen Gebäuden bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Das königliche Stadtschloss ist eine TOP-Adresse und der Ort für repräsentative Veranstaltungen. Es beherbergt die Büros des Königs und der königlichen Familienmitglieder und wird immer noch von der Palastwache bewacht. Regelmäßig täglich um 12 Uhr findet das Schauspiel der Wachablösung statt. Das Stadtviertel Södermalm ist dann im Gegensatz zur traditionsbeladenen Innenstadt moderner, jünger und trendiger. Einkaufsgalerien, kleine Designerläden mit ausgefallenen Accessoires laden zur ausgiebigen Shoppingtour ein. Stylische Bars und Cafés machen die Entscheidung für eine kulinarische Palette schwer.
Stockholms Museen bieten mit einem breiten, unterschiedlichen Angebot für jeden Geschmack etwas. Ein Freilichtmuseum entführt in die Welt des Michel aus Lönneberga oder die Phantasiewelt der Pippi Langstrumpf. Für historisch Interessierte gibt es ein Kriegsschiff aus dem 17. Jahrhundert zu besichtigen.

Kopenhagen – eine Mischung aus Tradition und Avantgarde

Avantgardistisches Design und moderne Architektur harmonieren mit dem alten, historischen Stadtbild der dänischen Metropole. Die Hafenpromenade von Nyhavn verleiht der Stadt mit ihren fröhlichen, bunten Hausfassaden und den vielen Cafés, vor denen man bei den ersten Sonnenstrahlen im Freien sitzen kann, ein lockeres, fast schon südländisches Flair. Im Stadtzentrum erwartet die längste Fußgängerzone Europas, Strøget, mit schicken Boutiquen und noblen Kaufhäusern die Shoppingfans. Museen für Wissenschaft, Forschung und Kunst sorgen für weitere Abwechslung.
Das Kopenhagener Nachtleben ist legendär. Bis in die frühen Morgenstunden kann in den diversen Clubs getanzt werden. Freunde des Jazz kommen voll und ganz auf ihre Kosten und für Liebhaber des klassischen Geschmacks bietet das „Königliche Theater“, die Oper und das Ballett ein volles Programm.
Das berühmteste Wahrzeichen und Dänemarks Ikone, die „Kleine Meerjungfrau“, sitzt immer noch auf ihrem Granitfelsen und wartet sehnsüchtig auf ihren Prinzen. Königliche Pracht strahlt Schloss Christiansborg aus. Hinter den geschichtsträchtigen Mauern tagt heute das dänische Parlament. Die königliche Familie wohnt in Schloss Amalienborg, das aus 4 Gebäuden besteht, die durch eine Dachterrasse mit miteinander verbunden sind. Unweit vom Stadtzentrum entfernt bewacht die Festung Schloss Kronborg die Einfahrt zum Øresund und gilt als eines der wichtigsten und schönsten Renaissanceschlösser Europas. Von stilvoller Eleganz sind die Möbel und der lange Tanzsaal.
Im traditionsreichen Vergnügungspark Tivoli kann man dann nach anstrengendem Stadtbummel so richtig nach Herzenslust abhängen. Der immer noch populärste und älteste Freizeitpark Europas hat nichts von seiner Attraktivität verloren. 25 Fahrgeschäfte und mehr als 30 Restaurants, nostalgische Karussells und die älteste Holzachterbahn der Welt üben nach wie vor eine magische Anziehungskraft auf die Besucher aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.