Paris – Entdecken Sie die Stadt der Liebe

Obwohl Paris bei den meisten eben als diese eine Stadt der Liebe bezeichnet wird, ist sie trotz allem nicht nur ein großer Magnet für Liebende. Sie ist eine der Metropolen schlechthin und wartet nur darauf von Ihnen entdeckt zu werden! Man muss sich einfach nur trauen, es gibt nichts, vor dem man sich fürchten muss.

Die allgemein bekannten Klischées, dass die Franzosen ausschließlich in ihrer eigenen Sprache kommunizieren und ansonsten nur Baguette und Käse essen, sind nichts als Vorurteile. Wer allerdings schon verbittert auf die Menschen zugeht und sich dann auch noch freundliche und hilfsbereite Auskünfte erhofft, der ist nicht nur in Frankreich an der falschen Adresse, sondern auch in allen anderen Ländern, in denen Freundlichkeiten untereinander noch Bedeutung haben. Also in so ziemlich jedem Land der Welt!

sacre coeurVorkenntnisse in der Sprache sind nicht zwingend nötig, aber natürlich wünschenswert. Doch vielen Besuchern wird schon am ersten Tag auffallen, dass man viele Begriffe auch ganz einfach ableiten kann ins Deutsche. Und man wird schon bald gefangen sein von dem Klang der französischen Sprache, es macht einfach Spaß ihnen zuzuhören und man bekommt Lust diese Sprache auch selbst zu beherrschen.

Falls Sie aber einmal nicht weiterkommen sollten mit gebrochenem Französisch, dann hilft Ihnen auf alle Fälle auch Englisch weiter. Sind die sprachlichen Barrieren einmal gebrochen können Sie sich unbeirrt in das Stadtleben tummeln.

Touristenmagnet ist vor allem das Viertel Montmartre. Wenn Sie schon einmal dort sind, sollten Sie auf jeden Fall hinauf zur Basilique de Sacré-Coeur, denn von dort aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick über die Stadt! Ein guter Tipp für jene, die vielleicht nicht wie jeder andere auf den Eiffelturm fahren möchten.

Man muss ihn nicht unbedingt erklimmen, abends bietet der Eiffelturm einen wunderschönen Anblick, denn zu jeder vollen Stunden leuchtet er in tausend Lichtern. Diese Attraktion ist auf jeden Fall ein Foto wert. Was Sie außerdem nur nachts besuchen sollten ist die Moulin Rouge, denn bei Tageslicht bietet sie tatsächlich keinen allzu besonderen Anblick.

eiffelturmSie sollten sich unter allen Umständen die Zeit nehmen und vor allem in den kleinen Seitengassen spazieren gehen. Die kleinen Läden und Cafés laden geradezu ein sich in ihnen umzusehen. Wer im großen Stil Shoppen gehen möchte, sollte sich in den Galeries Lafayette umsehen. Auch wenn sich hier eher die nobleren Marken aneinanderreihen, sind sie dennoch einen Besuch wert. Und wenn Sie schon in der Nähe der Avenue de Champs-Elysées sind, dann betrachten Sie sich doch mal den Arc de Triomphe und flanieren Sie etwas über die beliebte Einkaufsmeile, mit all ihren exklusiven Geschäften.

Sightseeing kann man in Paris allerdings auf so viele Art und Weisen machen. Lassen Sie sich eine Tour mit den Bateau Parisiens oder Les Cars Rouges, den Sightseeingbooten oder –bussen, nicht entgehen. Auch mit dem Fahrrad kann man die Stadt mittlerweile super erkunden. Und wenn Sie im Sommer einmal dem Stadtleben entfliehen wollen, bietet sich Paris Plage an, um an der Seine in Liegestühlen Sonne zu tanken. Und wenn Sie lieber zu Fuß unterwegs sind, dann hilft Ihnen auch ein Routenplaner, um an das gewünschte Ziel zu kommen.

Für Kulturbegeisterte darf ein Besuch im Louvre auf keinen Fall fehlen und das Beste daran ist, dass Leute unter 26 Jahren freien Eintritt haben. Und wenn man schon einmal in Paris ist, darf man niemals abreisen, ohne einmal in Versailles gewesen zu sein. Der Schlossgarten ist wunderschön und bietet so viele verschiedene Ansichten über das gesamte Gelände, dass Sie sich diesen Anblick nicht verpassen dürfen dürfen. ABER: pünktlich dort sein, um lange Wartezeiten für die Schlossbesichtigung zu umgehen!

disneylandFür die Kleinen Besucher, aber eigentlich für die ganze Familie, bietet sich ein Ausflug ins Disneyland hervorragend an. An einem Tag ist es kaum zu schaffen, aber es ist möglich. Gehen Sie am besten nicht in der Ferienzeit dort hin, damit Sie auch dort lange Warteschlangen verhindern können oder Sie investieren in ein Fast-Track-Ticket, mit dem Sie sich an Extra-Schlangen anstellen können und schneller zur Attraktion gelangen.

Zu guter Letzt, dürfen Sie sich einen gemütlichen Snack in einer der unzähligen Brasseries der Stadt nicht entgehen lassen. An kleinen Tischen unter Schirmen an der Straße, können Sie dann einen Rosé trinken und Baguettes essen, wie Sie sie noch nie erlebt haben – comme un coq en pâte!-, um es mit französischen Worten zu sagen!Mit der Métro erreichen Sie ganz einfach jedes Ihres Ziele und für die Sportbegeisterten lohnt sich auch ein Besuch im Stade de France oder im Parc des Princes um sich ein Spiel des Fußballclubs Paris Saint-Germain anzusehen.

Diese Stadt bietet wirklich jedem Geschmack etwas und ist in diesem Text noch lange nicht in seiner vollen Schönheit und Größe beschrieben. Ein Besuch ist also ein Muss.

– Vive la France! –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.