Städtetrip mit eigenem Auto, Zug oder Flug?

Städtetrips sind bei Reisenden so gefragt wie nie zuvor. Die europäischen Metropolen wie Paris, Prag oder London sind aufgrund ihrer Geschichte und ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten beliebte Reiseziele. So kann auch am Wochenende oder über die Feiertage mal ein paar Tage dem Alltag entfliehen und innerhalb kürzester Zeit jede Menge erleben.

Für die Anreise gibt es verschiedene Möglichkeiten, neben der Eigenanreise mit dem Auto kann man sich auch für einen Flug oder die Zugfahrt entscheiden. Doch welche Art der Anreise ist für eine Städtereise am ehesten zu empfehlen?

Anreise mit dem Flugzeug

Mit dem Flugzeug ist man natürlich am schnellsten am Reiseziel. So spart man jede Menge Zeit, die man dann dort zur Verfügung hat und sinnvoll nutzen kann. Doch nicht immer ist ein Flug von Vorteil, man muss bei der Entscheidung verschiedene Faktoren berücksichtigen.

Flüge werden immer günstiger, so dass man teilweise schon für weniger als 100 Euro in viele europäische Großstädte fliegen kann. Doch nicht jeder wohnt in der Nähe eines Flughafens, so dass man erst einmal dort hinkommen muss.

Das eigene Auto am Flughafen abzustellen ist meistens sehr teuer, so dass man am Ende ordentlich drauf legt. Bliebe noch die Anfahrt mit dem Zug oder einem Flughafenzubringer, doch auch dafür fallen zusätzliche Kosten an.

Eine Anreise mit dem Flugzeug ist somit nur dann wirklich von Vorteil, wenn man sehr dicht am Flughafen wohnt, oder wenn man jemanden hat, der einen zum Flughafen fahren kann, so dass man dafür nicht extra bezahlen muss.

Anreise mit dem Zug

Im Gegensatz zum Fliegen, sind Bahnreisen in den letzten Jahren eher teurer geworden. Die Reise mit dem Zug, zum Beispiel nach Berlin, ist sicher sehr angenehm und bequem. Man muss jedoch in der Regel mehrmals umsteigen und ist je nach Verbindung einige Stunden unterwegs.

Somit kann die Anreise viel Zeit in Anspruch nehmen, wenn die Bahn Verspätung hat, und man den Anschluss verpasst, kann es sich noch mehr in die Länge ziehen. Günstig ist die Anreise mit dem Zug eigentlich nur, wenn man eine Bahncard hat, oder von sonstigen Ermäßigungen oder Sonderaktionen profitieren kann.

Eigenanreise mit dem Auto

Die Anreise mit dem eigenen Auto hat vor allem einen großen Vorteil: man ist absolut flexibel. Man muss sich nicht an irgendwelche Zeiten binden, hat keinen Stress mit dem Gepäck und kann auch jederzeit Pausen einlegen.

Zuhause steigt man in das Auto ein und steigt dann direkt bei der Unterkunft wieder aus, so muss man nicht noch zusätzlich öffentliche Verkehrsmittel in Anspruch nehmen. Verfügt die Unterkunft über eigene Parkplätze, so ist die Autofahrt sicher die bequemste Art in eine europäische Metropole zu reisen.

Voraussetzung wäre allerdings, dass das Reiseziel nicht allzu weit vom Heimatort entfernt ist. Außerdem entscheidet auch der Kraftstoffverbrauch des Autos darüber, wie hoch die Reisekosten im Endeffekt werden. Wer also im Urlaub möglichst flexibel sein möchte, kann Städtetrips mit Eigenanreise hier buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.