Urlaub in der Toskana: Besuch in Florenz oder Pisa

Wenn es um Urlaub in Italien geht, dann ist die Toskana für viele Touristen eine der populärsten Regionen des Landes. Dieses Gebiet steht für malerische Hügel, prachtvolle Pinien, gutes Essen bei einem Glas Rotwein und laue Sommernächte.

Doch die Toskana ist nicht nur eine herrliche, von der Sonne verwöhnte Gegend mit schöner Landschaft. Es ist auch die Wiege der Renaissance mit vielen sehenswerten Städten, die zur Erkundung einladen.

Badestrände in der Toskana und der näheren Umgebung

Die meisten kennen die atemberaubend schönen Landschaften der Toskana, doch es gibt auch viele herrliche Ortschaften am Meer, die mit ihren tollen Stränden zum Baden und Relaxen einladen. Dabei ist es egal, ob man naturbelassene, abgeschiedene Strände bevorzugt, oder lieber an einer belebten Promenade schlendert.

Tendiert man eher zu Strandpromenaden mit Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten, dann sind vor allem die Orte Cecina Mare und Viareggio bei Pisa zu empfehlen.

Auch in der Nähe von Pisa befindet sich das Städtchen Forte die Marmi, wo es sehr exklusiv zugeht und man auch den einen oder anderen Prominenten treffen kann.

Mehrfach ausgezeichnete, saubere Strände gibt es im Süden der Region, in der Ortschaft Follonica, hier tummeln sich Touristen und Einheimische gleichermaßen. Weitläufige Strände, an denen man auch abgeschiedene Plätze findet, gibt es unter anderem bei Livorno, in Castiglione della Pescaia und in San Vincenzo.

Kulturelle Highlights in Florenz oder Pisa erleben

Zu einem Urlaub im Toscana gehören nicht nur der Genuss wunderschöner Landschaften, auch die Erkundung der geschichtsträchtigen Städte ist ein absolutes Muss.

Hauptstadt der italienischen Region ist Florenz, hier ist auch das Zentrum der Renaissance-Kunst. Darüber hinaus wartet die Stadt mit jeder Menge beeindruckender Bauwerke und zahlreichen Museen auf.

In Florenz findet man vor allem die Werke des berühmten Künstlers Michelangelo. In der historischen Altstadt von Florenz sieht man überall die Spuren der langen Geschichte in Form von beeindruckenden Kirchen und bedeutenden Sehenswürdigkeiten.

Die komplette Altstadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt der Duomo Santa Maria del Fiore, die Galleria degli Uffizi und die Brücke Ponte Vecchio.

Pisa ist eine richtige Studentenstadt mit rund 90.000 Einwohnern, sie liegt an der Stelle, an welcher der Fluss Arno in das Meer mündet. Die Stadt wurde im Mittelalter von den Griechen gegründet, heute ist sie vor allem abends eine sehr quirlige Stadt.

Wahrzeichen und Highlight von Pisa ist natürlich der Schiefe Turm, der Glockenturm des Doms der Stadt. Errichtet wurde er zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert, schon bald gab der weiche Untergrund nach, so dass man die Schieflage durch bauliche Maßnahmen versuchte auszugleichen. Lohnenswert ist ein Aufstieg auf den Turm allemal, den von oben kann man eine herrliche Aussicht über die ganze Stadt genießen.

Kultureller Mittelpunkt der italienischen Stadt ist die Piazza del Duomo, von diesem Platz aus gelangt man zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Pisa, darunter einige bedeutende Sakralbauwerke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.