Malta – Das Las Vegas Europas?

Las Vegas, der Ort wo wildes Nachtleben, Party ohne Ende, Glücksspiel und extravagante Shows zusammentreffen und einen einzigartigen Mix ergeben. Las Vegas, der Mythos: Lichterstadt mitten in der Wüste – the show must go on – what happens in Vegas, stays in Vegas. Las Vegas, ein Reiseziel, das viele bereisen wollen, so manche sich aber nicht leisten können. Der Flug ist lang, der Aufenthalt kostspielig. Nun gibt es in Europa, viel näher und wesentlich günstiger, anscheinend eine durchaus erwähnenswerte Alternative: Malta.

Malta? Jawohl, Sie haben richtig gelesen: Malta.

Malta - Das Las Vegas Europas?
Foto: pixabay.com

Repubblika ta’ Malta ist eine kleine Inselgruppe und liegt südlich von Sizilien. Sie besteht aus der Hauptinsel Malta, ihrer ruhigeren und grünere Nachbarinsel Gozo und dem praktisch unbewohnten Mini Inselchen Comino. Der kleine Inselstaat liegt geographisch gesehen ziemlich genau im Zentrum des Mittelmeers. Das Klima ist also entsprechend angenehm, Strände und Meer sorgen für Entspannung und Abkühlung. Mediterranes Essen und gute Weine erfreuen den Gaumen. Die Hauptinsel Malta fasziniert besonders durch die Verschiedenheit ihrer Küstenlinien. Ost- und Nordostseite sind geprägt von flachen Stränden und weiten Buchten: Marsaxlokk Bay, Marsamxett Harbour, Grand Harbour, Mellieha Bay sowie St. Paul’s Bay sind beliebte Ausflugsziele. Südwesten und Norden zeichnen sich durch scharf gezeichnete Küstenabschnitte mit Felsformationen und grotten ähnlichen Einschnitten aus: Die Insel erhebt sich schroff aus dem Meer, bildet langgezogene Steilküsten und sieht dementsprechend wild aus. Obwohl es fast keine Bäume mehr gibt, liefert die Vegetation eine ungewöhnliche Artenvielfalt. Und das trotz Wasserknappheit.

Auf den Inseln finden sich Spuren aus 6000 Jahren Besiedlung. Sie waren von der Steinzeit an Zufluchtsort der Menschen. Phönizier, Griechen und Römer, Vandalen und Ostgoten, Araber, der normannische Herrscher Siziliens, Aragón, Franzosen, Briten… Sie alle hatten im Lauf der Geschichte mit Malta zu tun und hinterließen ihre Spuren. Es verwundert also nicht dass die Hauptstadt Valletta 2018 Kulturhauptstadt Europas ist.

Nicht nur Natur, auch Party

Aber nicht nur Naturliebhaber, Strandurlauber und Kulturinteressierte finden in Malta ihre perfekten Ferien. Auch Las Vegas Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Natürlich sind Strand, Sonne, Meer und gute Kost ein angenehmes Plus, das den Unterschied macht. Aber Malta ist auch vorn dabei wenn es ums Feste feiern geht. Das Nachtleben auf der Hauptinsel kann durchaus mit den europäischen Partymetropolen des Festlandes mithalten. Die Gesetze betreffend Glücksspiele sind sehr “benutzerfreundlich” und daher haben sich auch einige Casinos angesiedelt. Wer will, kann sogar heiraten, denn Malta gehört zur Europäischen Union und somit gelten die Heiratsurkunden in allen europäischen Ländern. Eines der wohl bekanntesten Las Vegas Style Events der Insel ist aber sicher die Battle of Malta im Portomaso Casino. Knapp eine Woche dauert das Turnier und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Jedes Jahr werden neue Nebenturniere dazu geplant und das relativ niedrig gehaltene Buy In ermöglicht es auch Hobby Spielern, mit zu machen. Es kommen weltbekannte Größen des Metiers zusammen und liefern sich spannende Turniere. Aber nicht nur Celebrities wie Fatima de Melo, Claire Renault oder Fabrice Soulier sind regelmäßig dabei. Natürlich sind da immer die Schaulustigen, die aus aller Welt anreisen, um ein Stück Las Vegas Glamour zu erleben. Nach den Weltklasse Tournieren stehen nämlich klarerweise auch die Parties und Spektakel am Programm. Musik, Ausflüge, Wochenendaktivitäten, für alles ist gesorgt. Hauptsache Spass. Und auch hier gilt: What happens in Malta, stays in Malta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.