Die größten Städte Deutschlands

Nach der Internationalen Statistikkonferenz gelten Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern als Großstädte eines Landes. So zählen Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt, mit deutlich mehr Einwohnern als dieser Untergrenze, zu den größten Städten Deutschlands.

1. Die Hauptstadt Berlin

Mit rund 3,5 Millionen Einwohnern ist die weltoffene und quirlige Metropole im Osten von Deutschland die bevölkerungsreichste Stadt und zugleich ein eigenständiger Stadtstaat. Einst geteilt in West- und Ost ist Berlin seit 1990 wieder vereint und heute nicht nur Hauptstadt, sondern auch eine der bedeutendsten Kunst- und Kulturstädte Europas. So gehören das Brandenburger Tor, der Reichstag und das Rote Rathaus ebenso wie die Museen und Ausstellungen auf der Museumsinsel zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der symbolträchtigen Stadt.Brandenburger Tor

2. Hansestadt Hamburg

An Elbe und Alster in Deutschlands Norden liegt die zweitgrößte Stadt Hamburg, die mit rund 1,8 Millionen Einwohnern das Tor zur Welt und ein sogenannter Stadtstaat ist. Zahlreiche Gewässer, Parkanlagen, historische Kontorbauen sowie postmoderne Stahl- und Fassadenbauten prägen die Freie und Hansestadt Hamburg mit ihrem maritimen Flair, deren Bewohner eher als kühlere Zeitgenossen beschrieben werden. In der brückenreichsten Stadt Europas sind aber auch Hafenkneipen, Gourmettempel, Sehenswürdigkeiten wie die St.-Nikolai-Kirche und das Rathaus neben dem berühmt-berüchtigten Rotlichtviertel St. Pauli angesiedelt.

Hamburg

3. Die Landeshauptstadt München

Die altehrwürdige Stadt München mit rund 1,5 Millionen Einwohnern ist die größte Stadt Bayerns. Seit 1506 ist sie Landeshauptstadt im Bundesland Bayern. Wunderschön gelegen am Fuße der Alpen im Süden von Deutschland beherbergt die moderne und zugleich traditionsreiche Großstadt beeindruckende Sehenswürdigkeiten von kulturhistorischem Wert. Zu diesen gehören das historische Rathaus mit dem markanten Glockenspiel am Marienplatz, das imposante Schloss Nymphenburg und die Frauenkirche als Wahrzeichen von München. Doch die bayrische Metropole ist auch weit über die Landesgrenzen hinaus für das seit 1810 alljährliche Oktoberfest auf der Theresienwiese bekannt.

4. Die Domstadt Köln

Entlang des Rheins erstreckt sich die reizvolle Stadt Köln im Bundesland Nordrhein-Westfalen, die mehr als 1 Million Einwohner zählt und auf eine 2000-jährige Geschichte zurückblickt. Noch heute sind in den historischen Gassen viele architektonische Zeitzeugen zu finden, die als faszinierende Kulturdenkmäler gelten. Neben der größten Kathedrale, dem bemerkenswerten Dom, beherbergt die Rheinmetropole eine Vielzahl an sehenswerten Kirchen, interessante Museen und einzigartige Gebäude. Kultur, Kölsch und Karneval: Die Rheinmetropole ist voller Leben und Geschichten und besitzt ihren ganz eigenen Charme.

5. Finanzmetropole Frankfurt

Im Herzen Europas liegt die 690.000 Einwohner zählende Stadt Frankfurt am Main, die Finanzmetropole Deutschlands. Sie vereint Moderne und Tradition, Kultur und Handel in sich. Die Mainmetropole im Bundesland Hessen mit ihrer berühmten Skyline wurde erstmalig 794 urkundlich erwähnt und ist heute ein bedeutendes Messe-, Industrie- und Dienstleistungszentrum. Paulskirche, Dom und Römer zählen ebenso zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie die bemerkenswerten Museen an den Ufern des Mains.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.