Kurztrip oder lieber mehr Zeit nehmen?

Städtereisen erfreuen sich sehr großer Beliebtheit, gerade die europäischen Metropolen locken mit unzähligen Sehenswürdigkeiten zu jeder Jahreszeit die Besucher an. Meistens verbringt man nur wenige Tage in einer Stadt, zum Beispiel ein verlängertes Wochenende.

Reiseveranstalter bieten solche Kurztrips häufig zu besonders günstigen Konditionen inklusive Anreise und Verpflegung an, so dass man sich um nichts mehr kümmern muss. Besonders gefragt sind Aufenthalte in den größten Städten Europas, wie zum Beispiel Paris, London, Rom oder Wien.

Kurztrips zum Ausspannen

Entscheidet man sich für einen Städtereise, so weiß man schon vorab, dass dies kein Urlaub zur Erholung wird. Bei einem Städtetrip geht es in erster Linie um die Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Museen, oder man plant eine Shopping-Tour.

Wenn es um Kurztrips geht, wie man sie zum Beispiel hier online buchen kann, dann kann man durchaus auch auf Entspannung und eine kurze Auszeit setzen. So kann man ein paar Tage am Meer, in den Bergen oder an einem See verbringen und auch ein Wellness-Programm damit verbinden.

Viele Wellness-Hotels bieten Komplett-Pakete an, so dass man vollkommen relaxen kann. Beliebte Reiseziele für entspannende Kurztrips sind unter anderem der Bodensee, der Gardasee, Österreich oder die deutschen Gebirge.

Wer eine Mischung aus Erlebnis und Entspannung sucht, der kann sich auch für ein ruhiges Hotel außerhalb einer europäischen Großstadt entscheiden. So genießt man einerseits ein paar Stunden abseits vom stressigen Alltag, kann aber gleichzeitig auch Kultur und Sightseeing mit einplanen.

Hat man bei einem Kurztrip genügend Zeit?

Möchte man einen Kurzurlaub verbringen, so weiß man bereits im vorhinein, dass die Zeit knapp ist. Angesichts der begrenzten Zeit muss der Kurztrip unbedingt gut geplant und organisiert sein, wenn er nicht in Stress ausarten soll.

Besucht man eine europäische Metropole, wie zum Beispiel die isländische Hauptstadt Reykjavik, sollte man sich auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten beschränken, denn innerhalb weniger Tage kann man unmöglich alles erkunden. Ein Städtetrip bietet sich in erster Linie dazu an, um einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen. Findet man Gefallen, so kann man ja jederzeit wieder kommen.

Etwas anders sieht es bei Kurzreisen zur Erholung aus, sie sind ideal, um eine kurze Auszeit zu nehmen und sich etwas Entspannung und Luxus zu gönnen. In diesem Fall reichen zwei bis drei Tage durchaus aus, um einen schönen Aufenthalt zu haben.

Am besten ist es in diesem Fall, wenn das Reiseziel nicht allzu weit vom Heimatort entfernt ist, damit nicht so viel Zeit auf die Anreise entfällt. Häufig gibt es auch die Option, den Aufenthalt dann vor Ort um ein paar Tage zu verlängern, falls man zeitlich flexibel ist.

Man muss also nicht unbedingt eine oder zwei Wochen an einem Ort verbringen, um viel zu erleben und eine schöne Zeit zu haben. Auch von einem Kurztrip kann man unheimlich lange zehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.